Antrieb und Hindernisse ehrenamtlichen Engagements im Erzbistum Paderborn

Auf welche Herausforderung reagiert das Projekt?

Das Erzbistum Paderborn hat im Jahr 2014 das Zukunftsbild für das Erzbistum Paderborn verabschiedet, indem Engagementförderung als zentrales Thema beschrieben und operationalisiert wurde. Im Umsetzungsprozess (2014-2019) wurde in verschiedenen Projekten erprobt sowie in Materialien, Fortbildungen und Veranstaltungen vermittelt, wie Engagement wirksam im Erzbistum gefördert werden kann. In der Zwischenzeit ist allerdings der Eindruck entstanden, dass die Bemühungen aus dem Zukunftsbild und seinem Umsetzungsprozess in der Praxis der Pastoral und Einrichtungen zu wenigen Erfolgen geführt haben. Vielmehr scheint es Beharrungskräfte und Widerstände zu geben, die wachsendes Engagement verhindern. Gemeinsam wollen das Erzbistum Paderborn und das zap Bochum herausfinden, welche Faktoren einerseits die Umsetzung der Bemühungen um Engagementförderung behindern und durch welche strukturellen Veränderungen andererseits diese zukünftig begünstigt werden können.

Kooperationspartner:
Erzbistum Paderborn

Laufzeit: 2020-2021

YouTube Video

Mit dem Abspielen des Videos erklären Sie sich mit unseren Datenschutz einverstanden. Wenn Sie das Video abspielen, werden Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen.

Video starten

Ziel des Projekts war es, die Entwicklungslinien und möglichen Hindernisse in der Engagementförderung des Erzbistums zu benennen und Handlungsempfehlungen für die weitere Arbeit in diesem Bereich zu entwickeln. Zu diesem Zweck wurde als Grundlage ein umfassendes Literaturreview zu den Themen Engagement und Ehrenamt im kirchlichen und gesamtgesellschaftlichen Bereich zusammengestellt. Auf dieser Basis fand eine triangulierte Datensammlung statt: In einem quantitativen Online-Survey wurden die Wünsche, Erwartungen und Erfahrungen von über 700 Engagierten des Bistums erhoben. Ergänzend wurden in fünf ExpertInneninterviews mit EhrenamtskoordinatorInnen individuelle Narrationen des Erfolgs und des Scheiterns gesammelt, aus denen Erkenntnisse zu Erfolgsfaktoren synthetisiert wurden. Zusammenfassend entstand auf diesem Wege ein umfassender und strukturierter Wissensschatz, auf dessen Basis das Engagement im Erzbistum weiterentwickelt werden kann.

Die Studie zeigt, dass die Ehrenamtlichen im Erzbistum Paderborn insgesamt zufrieden mit ihrer Tätigkeit sind. Sie können ihre Religiösität ausleben und christliche Sinngebung erfahren. In einigen Punkten jedoch sind sie von den Bedingungen ihres Ehrenamts enttäuscht. So werden starre organisatorische Strukturen sowie fehlende Beteiligungs- und Mitsprachemöglichkeiten beklagt. Auch mangelnde Wertschätzung und Kooperation seitens der Hauptamtlichen sorgen für Unmut. Die Ehrenamtlichen wünschen sich mehr Vertrauen in ihre Fähigkeiten.

YouTube Video

Mit dem Abspielen des Videos erklären Sie sich mit unseren Datenschutz einverstanden. Wenn Sie das Video abspielen, werden Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen.

Video starten